Konferenzen/Diskussionen

Solltet ihr Informationen über Konferenzen, öffentliche Anhörungen, politische Ausschüsse, Arbeitskreise oder Vorträge haben oder sie durchführen sendet uns bitte Euere Informationen zur Veröffentlichung zu!

20.2.2020
Assange’s neuer Rechtsberater in Frankreich, der bekannte Strafverteidiger Eric Dupond-Moretti, hält in Kooperation mit Reporter ohne Grenzen eine Pressekonferenz in Paris, gemeinsam mit weiteren Anwältinnen und Anwälten sowie Assanges Vater John Shipton. Themen sind Assanges Situation sowie die Koordination seiner Verteidigung auf europäischer und internationaler Ebene.

Mehr dazu:
Pressekonferenz

Diskussionsabend zum Fall Julian Assange

Die Amnesty International Hoschulgruppe der Humboldt Universität in Berlin veranstaltet einen Diskussionsabend zum Fall Julian Assange mit folgenden Gästen:

Sevim Dagdelen – MdB. Die Linke
Christian Mihr – Geschäftsführer Reporter ohne Grenzen
Canan Bayram – MdB. Bündnis 90/ Die Grünen
Elena Kuch – Investigative Journalistin NDR
John Goetz – Journalist im ARD-Hauptstadtstudio

Gastgeber Amnesty International HU & Charité
und Reporter ohne Grenzen

Wann: 13.02.2020 um 18:30Uhr

Wo:
Humboldt Universität zu Berlin,
Dorotheenstraße 26
10117 Berlin Raum 207

Hier finden Sie die Veranstaltung:
ROG
Facebook Seite

Amnesty 2-13-20
  • Save
ROG 2-13-20
  • Save

Appel zur Freilassung von Julian Assange aus britischer Auslieferungshaft

Appel zur Freilassung von Julian Assange aus britischer Auslieferungshaft

Donnerstag 6.Februar 2020
10 Uhr
Bundespressekonferenz #Berlin
mit Sigmar Gabriel, Bundesminister a.D.
Gerhart Baum, Bundesminister a.D.
Herta Däubler-Gmelin, Bundesminister a.D.
Sevim Dagdelen Mitglied des deutschen Bundestages
Navid Kermani, Schriftsteller
Günter Wallraff, Investigativjournalist

Mehr:
Bundespressekonferenz

Bundespressekonferenz 622020
  • Save

London

Free The Truth

Montag, 3.2.2020
17 – 19:30 Uhr

Mit
Prof Eva Joly, Prof Nils Melzer und Craig Murray

St Pancras New Church
Euston Road
London
NW1 2BA
United Kingdom

Weitere Informationen:
Free The Truth

Europarat fordert Freilassung von Julian Assange

29. Januar 2020
„Es ist ein sehr schlechtes Signal, wenn wir anfangen Journalisten unter dem Vorwurf der Spionage zu verfolgen, weil sie Kriegsverbrechen öffentlich machen, während die eigenen Kriegsverbrechen nicht verfolgt werden.“ Mit diesen Worten beschrieb der UNO-Sonderberichterstatter zu Folter, Nils Melzer, am Montag im Europarat in Straßburg die politische Tragweite des Falles Julian Assange.

Mehr hier:
Europarat fordert Freilassung von Julian Assange

Berlin

Hacking Justice / Dokumentation und Diskussion

9.1.2020
19 Uhr

Humboldt-Universität Berlin
Juristische Fakultät
Altes Palais, Hörsaal 213
Unter der Linden 9, Berlin

Weitere Informationen:
Hacking Justice

Hacking Justice
  • Save

Leipzig

Leipzig

28.12.2019

um 20:50 Uhr

“The Case Against WikiLeaks: a direct threat to our community”

Mit Renata Avila @avilarenata
Naomi Colvin @auerfeld und Angela Richter @AngelaRichter_

Information:
Schedule 36th Chaos Communication Congress

36C3: Wie Assange in der Botschaft überwacht wurde

27.12.2019
Der ehemalige CCC-Sprecher Andy Müller-Maguhn zeigt in seinem Vortrag, wie umfassend der Wikileaks-Aktivist in der ecuadorianischen Botschaft überwacht wurde.

CCC 36C3

Solidaritätsveranstaltung Uni Köln

Free Julian Assange, free the press, stop the war!

Erster Teil des Mitschnittes der Solidaritätsveranstaltung am 29.11.2019 in Köln
mit John Shipton, Vater von Julian Assange, und Sevim Dagdelen, MdB, Die Linke
Aufstehen Köln

Solidaritätsveranstaltung Uni Köln

Free Julian Assange, free the press, stop the war!

Zweiter Teil des Mitschnittes der Solidaritätsveranstaltung am 29.11.2019 in Köln
mit John Shipton, Vater von Julian Assange, und Sevim Dagdelen, MdB, Die Linke
Aufstehen Köln

Anhörung im deutschen Bundestag am 27.11.2019

Medien unter Beschuss:
Vollständige Aufzeichnung der Anhörung zu Julian Assange am 27.11.2019 im deutschen Bundestag in Berlin.

Rede von Nils Melzer

Medien unter Beschuss:
Rede von Nils Melzer, UN-Sonderberichterstatter für Folter während einer Anhörung zu Julian Assange am 27.11.2019 im deutschen Bundestag in Berlin.

Staatenverantwortlichkeit für die Folterung von Julian Assange

Ansprache von Nils Melzer, UN Sonderberichterstatter für Folter, Deutscher Bundestag, Berlin, 27. November 2019

Rede 27.11.2019 im deutschen Bundestag

Anything to say? — Was ich zu sagen habe!

Rede des UN Sonderberichterstatters, Nils Melzer, am Brandenburger Tor in Berlin, 27 November 2019

Rede 27.11.2019

Medien unter Beschuss

Kunstevent und öffentliche Anhörung
27. November 2019
von 12:00 – 21:00
Berlin, Deutscher Bundestag

Kunstevent “Anything to say?”

12-13 Uhr Pariser Platz/Brandenburger Tor, 10117 Berlin

Öffentliche Anhörung

18-21 Uhr Bundestag, Marie-Elisabeth-Lüders-Haus, Berlin

Programm

12-13 Uhr Präsentation der Skulptur “Anything to say?” des italienischen Künstlers Davide Dormino

auf dem Pariser Platz/Brandenburger Tor

Die Bronze-Skulptur “Anything to say?” zeigt Edward Snowden, Julian Assange und Chelsea Manning, die den Mut hatten, Nein zu sagen zur globalen Überwachung und zu Lügen, die zum Krieg führen – sie ruft dazu auf, ebenfalls Mut zum Aufstehen zu haben.

Mit u.a.

Dietmar Bartsch, MdB, Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE im Deutschen Bundestag
Sahra Wagenknecht, MdB
Nils Melzer, UN-Sonderberichterstatter zum Thema Folter
Kristinn Hrafnsson, Chefredakteur Wikileaks
John Shipton, Vater von Julian Assange
Davide Dormino, Künstler
Patrick Bradatsch, Candles4Assange

18-21 Uhr Öffentliche Anhörung

18 Uhr Einleitung

Amira Mohamed Ali, MdB, Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE im Deutschen Bundestag

18.20 Inputs und Diskussion

Wikileaks, der Fall Assange und die Pressefreiheit

Renata Ávila, Anwaltsteam von Julian Assange
Kristinn Hrafnsson, Chefredakteur der Enthüllungsplattform Wikileaks
Nils Melzer, UN-Sonderberichterstatter über Folter
John Shipton, Vater von Julian Assange
Moderation: Sevim Dağdelen, MdB, Fraktion DIE LINKE. im Bundestag

19.30 Uhr Pause

19.50 Uhr Inputs und Diskussion

Wie können wir Whistleblower und Pressefreiheit schützen?

Kristinn Hrafnsson, Chefredakteur Wikileaks
Christian Mihr, Geschäftsführer Reporter ohne Grenzen
Michael Sontheimer, DER SPIEGEL
Cornelia Berger, Bundesgeschäftsführerin der dju in ver.di
John Goetz, Journalist NDR
Doris Achelwilm, MdB, Medienpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE. im Bundestag
Moderation: Heike Hänsel, MdB, Stellvertretende Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE. im Bundestag

Mehr Informationen:
Medien unter Beschuss

 

Medien unter Beschuss
  • Save

Öffentliche Anhörung im EU Parlament

19.11.2019
Europäische Parlamentarier Gruppe GUE/NGL veranstaltete eine Anhörung um EU Parlament mit Nils Melzer, Bob Carr….
Öffentliche Anhörung